Hier die bereits durchgeführten Halbtagestouren 2018

14. März 2018
Die erste Tour in diesem Jahr wurde geplant und durchgeführt von Paul Egberink und Jan Siemerink. Erstmalig starteten wir mit 17 Teilnehmern unsere erste Tour schon im März. Bei frühlinghaftem Wetter fuhren wir nach Losser, dann nach Lonneker, hier legten wir 1/2 Stunde Kaffeepause ein.

Wir fuhren weiter und streiften das südliche Flughafengelände, hier entsteht ein großes, neues Wohngebiet.
Auf dem ehemaligen Flughafen stehen große Flugzeuge zum Abwracken bereit.

Südlich von Oldenzaal über den Rootburpad und am Arboretum vorbei kamen wir gegen 17.30 Uhr nach 45 gefahrenen Kilometern wieder beim Sportgelände in Achterberg an.
Den beiden Tourenführern wurde eine schöne Tour bestätigt.

Wilhelm Luksherm

Die 2. Halbtagestour in diesem Jahr führte von Ohne nach Wettringen am 18. April 2018

 

Das Schützenhaus in Ohne

Das Heimathaus in Wettringen ist eine sehr interessante Anlage mit alten Häusern. Vieles andere mehr gibt es hier zu sehen.

Bei sommerlichen Temperaturen und guter Beteiligung (32 Radfahrer) führte die Tour durch die Brechte, über Rothenberge (mit schöner Aussicht ins Münsterland) nach Wettringen zum Heimathaus.

Hier erwartet uns die bestellte Kaffee- und Kuchentafel.

Wir waren beeindruckt von dem gepflegten Gelände und dem guten Zustand der Gebäude sowie von den zahlreichen Besuchern.

Nach einer längeren Aufenthalt bei Heimathaus Wettringen fuhren wir zurück, zunächst zum Offlumer See, dann zu den Haddorfer Seen und danach zurück - durch den schönen Ort Ohne - zum Ausgangspunkt.

Anmerkung: Bernd Buhr, ein getreuer und langjähriger Teilnehmer an unseren Touren wünschte uns einen schönen Tourennachmittag.

Wilhelm Luksherm Paul Egberinkk

 

3. Halbtagestour der SG Bad Bentheim am 16. Mai 2018. Wir trafen uns um 13.30 Uhr am Sportgelände in Achterberg, mit 17 Teilnehmern machten wir uns auf den Weg.

Nachdem es am Morgen geregnet hatte, begleitete uns am Nachmittag die Sonne. Die Tour führte durch Waldseite und Wengsel, durch den fürstlichen Wald und durch den Ferienpark nach Sierinhoek.

Weiter fuhren wir durch das Gildehauser Venn zur Gaststätte "Zum Seeblick" am Drilander See, hier gab es Kaffee und Kuchen.
Gestärkt traten wir wieder in die Pedale - durch den Ruenberger Busch, über den Grenzpad auf holländischer Seite, am Hof Aarnink vorbei zu den Baggerseen. Nach 44 gefahrenen Kilometern erreichten wird den Ausgangspunkt um 18.00 Uhr.
Die Teilnehmer waren begeistert von dem "Naturerwachen" - fernab von verkehrsreichen Straßen.

Wilhelm Luksherm

 

Die 4. Halbtagestour in diesem Jahr am 13. Juni 2018, Abfahrt um 13.30 Uhr beim Sportgelände in Achterberg, 29 Teilnehmer machten sich auf die 47 km lange Strecke in die Niederlande

Die Tourenführung lag bei Paul Egberink, es waren an diesem Tag wieder schöne Radwege, Naturschutzgebiete und interessante Ländereien dabei.
Wir fuhren durch de Lutte, Tankenberg, Roedeveld und Rossum nach Weerselo, hier wurde eine Kaffeepause eingelegt.
Gestärkt von Kaffee mit "Appelgeback" fuhren wir in Richtung Saasveed, danach zurück zum Ausgangspunkt, den wir gegen 18.00 Uhr wieder erreichten.
Applaus gab es für die schöne Tour sowie für die beiden Helfer bei Überquerung verkehrsreicher Straßen Hannes Schneuing und Heinz-Hermann Lammering.

Wilhelm Luksherm

Bilder von der Tour nach Holland am 13. Juni 2018

Am Nordhorn-Almelo-Kanal radelten wir weiter nach Nordhorn zum GIP, hier erwartete uns gegen 16.00 Uhr eine Betriebsbesichtigung der Grafschafter Nachrichten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Schönboom wurden Häppchen und Getränke gereicht sowie ein Video gezeigt, auf dem der Betriebsablauf bei den GN zu sehen war. Danach wurden wir mit Kopfhörern versorgt, damit wir den Erläuterungen von Herrn Schönboom während der Betriebsbesichtigung auch folgen konnten.
Nach ca. 2 1/2 Stunden endete die Besichtigung nach einer kurzen Aussprache, die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem interessanten Betriebabablauf bei den GN.
Danach erfolgte die Rückfahrt zum Ausgangspunkt, den wir nach gefahrenen 45 km gegen 19.30 Uhr wieder erreichten.

Wilhelm Luksherm ............... Paul Egberink

---- Das Gruppenfoto zum Abschluss ------

15. August 2018 - erneut eine Tour in die Niederlande - zum ehemaligen Flugplatz Twente zwischen Oldenzaal und Enschede

Paul Egberink führt diese Tour - ab 13.30 Uhr vom Sportgelände in Achterberg aus zunächst zum Arboretum bei de Lutte, dann weiter durch Boerskotten und durch das neue Gewerbegebiet in Oldenzaal "Jufferbeek". Nach einer Kaffeepause und einer Runde über das Flugplatzgelände geht es zurück zum Ausgangspunkt durch den "Haagse Bos"

Durch einen Teil des ehemaligen "Fliegveld Twente" führen heute schöne Radwege

Die letzte Halbtagestour 2018:


12. September: Nach Frenswegen und Nordhorn