VfL Weiße Elf Nordhorn II gewinnt 31. Grafschafter Volksbank-Cup der SG Bad Bentheim

Simon als Hennig als bester Torschütze und Jörg Husmann als bester Spieler des Turnier ausgezeichnet

Die Siegermannschaft des VfL Weiße Elf Nordhorn II

Nachdem in den letzten Jahren der Pokal um den Grafschafter Volksbank-Cup immer in der Burgstadt blieb, konnte nun nach fünf Jahren der VfL Weiße Elf Nordhorn II den Pokal aus der Stadt "entführen".

Zehn Mannschaften mussten sich durch die zweitägige Vorrunde kämpfen, um am Ende an der Endrunde teilnehmen zu können. Der TuS Gildehaus und der SV Bad Bentheim waren als ranghöchste Mannschaften bereits für die Endrunde gesetzt.

Aus der Gruppe A konnte sich der SV Suddendorf-Samern sowie Sparta Nordhorn II für die Endrunde qualifizieren.

Brandlecht-Hestrup IV meisterte seine Aufgabe souverän in der Gruppe B und wurde dort Gruppenerster. Ebenso zog aus der Gruppe B der letzjährige Finalist SV Bad Bentheim II in die Runde der letzten zehn am Sonntag ein.

Für die SG Bad Bentheim reichte es nicht zu einem Weiterkommen. Nur ein Sieg im letzten Gruppenspiel hätte die Finalteilnahme besiegelt. Hier reichte es jedoch nur zu einem 4:4 gegen Sparta nordhorn II.

Aus der Gruppe C konnte sich der FC Schüttorf 09 II sowie die A-Jugend der JSG Obergrafschaft das Ticket für die Endrunde sichern.
In der Gruppe D erreichten der Vfl Weiße Elf Nordhorn und die A-Jugend der JSG Gildehaus/SGB die nächste Runde.

Bei der Endrunde am Sonntag, den 08. Januar 2017 wurde dann in zwei Fünfergruppen um den Einzug in das Halbfinale gespielt.
In der Gruppe A behielt der spätere Finalist SV Bad Bentheim I eine weiße Weste und gewann alle vier Gruppenspiele. Auch der SV Suddendorf-Samern spielte im Turnier groß auf und erreichte das Halbfinale als Gruppenzweiter. Für den letztjährigen Finalisten SV Bad Bentheim II reichte es nach einem 4:4 im letzten Gruppenspiel gegen den FC Schüttorf 09 nur zu einem dritten Platz in der Gruppe.

Der 2. Vorsitzender Günter Hollmann nahm die Ehrung des SV Suddenorf-Samern I zum dritten Platz vor

Auch der spätere Turniersieger VfL Weiße Elf NOH II spielte in der Gruppe B stark auf und wurde Gruppenerster vor dem Bezirksligisten TuS Gildehaus.

Im Habfinale gegen den SV Suddendorf-Samern konnte nach der regulären Spielzeit kein Sieger ermittelt werden. Erst im Penaltyschießen konnte sich der VfL Weiße Elf NOH Ii dann mit 5:4 nach Penaltyschießen durchsetzen.
Im zweiten Halbfinale verlor TuS Gildehaus durch einen Treffer von Malte Frensch mit 1:0 gegen SV Bad Bentheim I.

Im Finale gegen die Erste des SV Bad Bentheim konnte der VfL Weiße Elf II in regulärer Spielzeit zwei Mal einen Rückstand aufholen und gewann anschließend im Penaltyschießen mit 4:2.

Bester Torschütze des Turniers wurde Simon Hennig vom SV Bad Bentheim I mit fünf Turniertoren.

Jörg Husmann vom SV Bad Bentheim I wurde von den Trainern der teilnehmenden Mannschaften zum besten Spieler...

... und Daniel Wilbrand vom SV Suddendorf-Samern zum besten Torhüter des Turniers gewählt.

1. Vorsitzender Jan Holke übernahm anschließend zusammen mit Thomas Hiddmann von der Grafschafter Volksbank als Hauptsponsor des Turniers die Siegerehrung vor und übergab den Pokal und die Siegprämie an den VfL Weiße Elf Nordhorn II.

Die SG Bad Bentheim bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften für das spannende und vor allem faire Turnier und dankt gleichzeitig allen Sponsoren sowie die Grafschafter Volksbank, die es möglich machen den Volksbank-Cup in jedem Jahr in diesem Unfang veranstalten zu können!

 

Ergebnisse der Vorrundenspiele vom 04.01.2017 und 05.01.2017

Ergebnisse der Vorrundenspiele vom 04.01.2017 und 05.01.2017
 

Ergebnisse der Vorrundenspiele vom 04.01.2017 und 05.01.2017

Ergebnisse der Endrunde vom 08. Januar 2017

Endrunde-GraVo-Cup 2017

Ergebnisse der Endrunde vom 08. Januar 2017